Leberwurst mit Preiselbeeren

Ein Stückchen frische Leber in etwas Fett anbraten und kurz ruhen lassen. Frische oder geschlagene Sahne, ordentlich Petersilie, Salz, Pfeffer und nach Geschmack Preiselbeermarmelade zur mittlerweile geschnittenen Leber geben und alles zusammen mit dem Pürierstab verquirlen. Schlägt man die Sahne schon vorher, wird es etwas fluffiger. Hat man gerade keine Preiselbeeren zur Hand, nimmt man Johannisbeermarmelade.

Ist man in Eile, besorgt man sich ein Stück grobe Wildleberwurst beim Fleischer vor Ort und verwendet diese ganz ohne vorheriges Kochen.